8. Nationaler vom 30. August 2020  

Pressebericht von Mireille Gisler

Am letzten Sonntag fand auf der Karte Liefelen/Eigenthal in Schwarzenberg, Luzern der 8. Nationale OL statt, welches eine Mitteldistanz war. Das Wetter liess zu wünschen übrig. Die Läufer und Läuferinnen wurden auf dem Weg zum Start, der circa 35 Fussminuten betrug schon nass. Auch während dem Lauf wurde man nicht mehr trocken, diesmal lief anstatt Schweiss Regen übers Gesicht und nach wenigen Minuten waren alle schon Nass bis auf die Knochen. Im technisch stark fordernden Gelände welches unteranderem auch viele Heidelbeeren Sträucher beinhaltete, bemerkte man den Strömenden Regen nicht nur da er pausenlos vom Himmel fiel. Der Dauerregen führte zu noch rutschigeren umständen. Viele Wege und Wiesen waren übersät mit riesigen Pfützen, hier und da fand man auch ein Knietiefes Matschloch, dass dabei der Schuh nicht stecken blieb musste man ihn vor dem Lauf gut zuschnüren. Einige Kategorien mussten einen Bach überqueren, der wegen des starken Regens fast zu einem Fluss mutierte. Einige Läufer, welche den Bach überqueren mussten, gerieten bis fast zum Hals in die braune Brühe.  Aber trotz all dem Regen und den Pfützen hatten die Mehrheit der Läufer Spass im Wald, denn auch bei diesem Wetter, oder sogar wegen dem, ist jeder OL ein besonderes Erlebnis. Teilweise wurde es schon fast kriminell, mit all dem Regen und Matsch.  

Dem schlechten Wetter trotzen konnten die Urner Läufer sehr Erfolgreich. Insgesamt waren von der OLG KTV Altdorf 18 Teilnehmer am Sonntag im nassen Gelände unterwegs. In der Kategorie Damen Elite konnte Deborah Stadler aus Seedorf für die OLG einen Top-Ten-Platz sicher, denn sie lief auf den achten Rang mit nicht einmal zehn Minuten Rückstand auf die Siegerin Simona Aebersold. Auch in allen anderen Kategorien war die OLG sehr gut, mit vielen Top-Ten-Resultaten vertreten. In der Kategorie Herren 35 platzierte sich Thomas Hodler aus Goldau auf den zweiten Platz. Der Attinghauser Mike Gisler lief in der Kategorie Herren B auf den zweiten Platz mit circa fünf Minuten Rückstand auf die Bestzeit. Auch Regula Hodler aus Bürglen zeigte, dass Regen ihr nichts ausmacht und rangierte sich somit ebenfalls auf dem zweiten Rang. Belinda Gisler aus Altdorf rangierte sich in der Kategorie Damen A Kurz auf dem fünften Rang. In der Kategorie Damen B lief Alexandra Gisler aus Attinghausen auf den 10 Rang. Bei den Damen 50 sicherte sich Cornelia Gisler-Musch aus Altdorf den siebten Rang. Vreny Püntener aus Attinghausen lief in der Kategorie Damen 55 auf den zehnten Rang.

Auszug aus der Rangliste (Top 10-Resultate):

  • 02. Regula Hodler, Bürglen (D35)
  • 02. Mike Gisler, Attinghausen (HB)
  • 02. Thomas Hodler, Goldau (H35)
  • 05. Belinda Gisler, Altdorf (DAK)
  • 07. Cornelia Gisler-Musch, Altdorf (D50)
  • 08. Deborah Stadler, Seedorf (DE)
  • 09. Adolf Kempf, Reckingen (H80)
  • 10. Alexandra Gisler, Attinghausen (DB)
  • 10. Vreny Püntener, Attinghausen (D55)
Gesamtrangliste