Glanzvolles OL Wochenende für den Urner OL-Nachwuchs

Gleichzeitig mit dem Weltcupfinal der Elite OL-Läuferinnen und Läufer fand am Wochenende vom 15. und 16. Oktober in Aarau der 8. und 9. Nationale OL statt. Die Urner OL-Nachwuchsläuferinnen Isabelle Gisler, Mirjam Würsten und Deborah Stadler errangen zusammen 5 Podestplätze. 

Am vergangenen Wochenende vom 14. bis 16. Oktober bestritt die Weltelite im Orientierungslauf den Weltcupfinal in Aarau. Nicht nur die Eliteläufer kämpften um jede Sekunde, auch OL-Läufer aus der ganzen Schweiz massen sich an jenem Wochenende anlässlich des 8. und 9. Nationalen Orientierungslauf in der Langdistanz und im Sprint. Auch 6 bzw. 11 Teilnehmer der OLG-KTV Altdorf wollten es wissen. Die Bilanz darf sich sehen lassen: Am Samstag beim Langdistanz OL liefen die beiden Nachwuchsläuferinnen Mirjam Würsten aus Schattdorf und Isabelle Gisler aus Altdorf aufs Podest. 

Isabelle Gislers Ziel ihre Konkurrentin Kati Hotz zu schlagen, welche punktgleich mit ihr im Gesamtklassement liegt, gelang ihr mit einem hauchdünnen Rückstand von nur 3 Sekunden knapp nicht. Mit dem 3. Rang in der Kategorie der Damen 12 darf sie aber trotzdem zufrieden sein.

Die in der Kategorie der Damen 14 startende Mirjam Würsten meinte rückblickend zu ihrem Lauf, dass ihre Bahn nicht allzu schwierig war, man aber trotzdem ziemlich genau Karten lesen musste. Dass ihr dies sehr gut gelang, bewies sie mit dem 2. Platz und einem Rückstand von 20 Sekunden auf die Erst- Klassierte Noemi Ott aus Märwil von der OL Regio Wil. 

Noch erfolgreicher klassierte sich Mirjam Würsten am Sonntag. Im Sprint OL eroberte sie mit lediglich einer Sekunde Vorsprung den obersten Platz auf dem Podest. Auch Isabelle Gisler konnte ihre direkte Konkurrentin Kati Hotz deklassieren. Wie schon am Samstag rangierte sie sich auf Platz 3. Nun liegt sie in der Gesamtrangliste auf Rang drei mit drei Punkten Vorsprung auf ihre Gegnerin.

Wie die Tagessiegerin der Weltelite Judith Wyder bei den Eliteläuferinnen machte es auch die beste Läuferin der OLG-KTV Altdorf Deborah Stadler aus Seedorf: Sie gewann in der Kategorie Damen 20 zeitgleich mit Katrin Müller aus Beinwil am See mit nur einer einzigen Sekunde Vorsprung auf Sofie Bachmann aus Reigoldswil den ausgezeichneten ersten Platz.  

Mit Rang 2 erzielte Silvia Baumann aus Schattdorf in der Kategorie MS ebenfalls einen Podestplatz. Knapp am Podium vorbei schrammte sich Sven Püntener aus Attinghausen in der Kategorie Herren 20 auf Rang 4. Mit zwei weiteren Top Ten Plätzen von Vreny Püntener ebenfalls Attinghausen (Rang 6, Damen 50) und Theres Stadler aus Seedorf (Rang 9, Kategorie DB) endete ein erfolgreiches OL-Wochenende für die OLG-KTV Altdorf.

Schon an diesem Wochenende kämpfen im jurassischen Vallée de Joux 16 Athleten und Athletinnen der OLG KTV Altdorf zum Saisonabschluss um Schweizermeisterschaftsehren.

Auszug aus der Rangliste (Top10-Klassierungen):

8. Nationaler Langdistanz

  • 02. Mirjam Würsten, Schattdorf (D14)
  • 03. Isabelle Gisler, Altdorf (D12)

9. Nationaler Sprint

  • 01. Deborah Stadler, Seedorf (D20)
  • 01. Mirjam Würsten, Schattdorf (D14)
  • 02. Silvia Baumann, Schattdorf (MS)
  • 03. Isabelle Gisler, Altdorf (D12)
  • 06. Vreny Püntener, Attinghausen (D50)
  • 09. Therese Stadler, Seedorf (DB)
  • 04. Sven Püntener, Attinghausen (H20)

Zur Gesamtrangliste (8. Nationaler)

Zur Gesamtrangliste (9. Nationaler)