Mirjam Würsten holt sich ihren 1. Podestplatz an einem Nationalen in dieser Saison

Sommerliche Temperaturen liess die OL-Läuferinnen und -Läufer die Strapazen des Langdistanz-OL’s in Unterstammheim ZH vergessen. Mirjam Würsten zeigte, dass mit ihr weiterhin zu rechnen ist. Sie wurde dritte in der Kategorie D16.

Auf dem Plateau des Stammerbergs in Unterstammheim im zürcherisch-schaffhausischen Grenzgebiet wurden für den 3. Nationalen OL herausfordernde Bahnen gelegt. Dank zurückgebliebener Vegetation war der Waldboden gut und schnell belaufbar. Der OL führte über die Langdistanz, d. h. die Siegerzeit beläuft sich bei den Damen bei ca. 50 Minuten und bei den Männern bei ca. 70 Minuten. Ebenfalls sind die einzelnen Posten weiter voneinander entfernt. Somit ist bei der Langdistanz die Routenwahl sehr entscheidend.

Im rund 1500 – köpfigen Teilnehmerfeld befanden sich auch 14 Urnerinnen und Urner. Doch nicht alle Tellensöhne und –töchter konnten heute ihre Bestleistung abrufen. Mirjam Würsten aus Schattdorf war eine der wenigen Ausnahmen. Sie brillierte in der Kategorie der Damen 16 und wurde mit knapp 4 Minuten Rückstand auf die Siegerzeit mit dem dritten Rang belohnt und damit die beste Zentralschweizerin.
Belinda Gisler, Altdorf, konnte an die Erfolge der vergangenen Läufe anknüpfen und holte sich in der Kategorie DAK mit dem 8. Platz die zweite Top-Ten Rangierung für die OLG KTV Altdorf.

Obwohl einzelne Läuferinnen und Läufer durchaus ansprechende Leistungen erbrachten, reichte es diesmal nicht für weitere Top Ten Platzierungen.

Auszug aus der Rangliste (Top10-Klassierungen):
  • 03. Mirjam Würsten, Schattdorf (D16) 
  • 08. Belinda Gisler, Altdorf (DAK)

  • Zur Gesamtrangliste