09. und 10. Nationaler Orientierungslauf in Monthey (VS) und Villars-sur-Ollon (VD)

Erfolgreiches Urner OL-Wochenende in der Romandie

Mit dem 9. und 10. Nationalen OL wurde die Nationale Jahresmeisterschaft im Orientierungslauf des Jahres 2018 in der Romandie beendet. Insgesamt 6 Podestplätze und 7 Top Ten Klassierungen gehen aufs Konto der OLG KTV Altdorf. Mit je zwei 2. Plätzen gehören Belinda Gisler und Thomas Hodler zu den Erfolgreichsten des Wochenendes.

Am Wochenende vom 6. und 7. Oktober fanden die beiden letzten Orientierungsläufe der Nationalen Meisterschaft 2018 parallel zur JEC (Junior European Cup) im Unterwallis und in den Waadtländer Alpen statt. Nebst den rund 1200 Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus der Schweiz, machten sich auch Nachwuchsläufer und Nachwuchsläuferinnen aus Europa auf Postenjagd.  

Der 9. Nationale OL führte über die Langdistanz. Das Laufgebiet im Wald Collombey-Monthey, oberhalb Monthey (VS) wies viele Details auf: Viele Steine, Ruinen und stellenweise unpassierbare und gefährliche Felsbänder.

Die 18 OLG KTV Altdorf Läuferinnen und Läufer holten in Monthey vier Podestplätze und eine Top Ten Klassierung. Bei den Juniorinnen in der Kategorie Damen 16 verbuchte Mirjam Würsten den 2. Platz für sich. Die Schattdorferin holte die 11 Posten auf der 3,3 Kilometer langen Strecke in einer Zeit von 33:07. Damit liegt sie mit 201 Punkten auf dem 3. Platz auf der Jahrespunkteliste. Belinda Gisler aus Altdorf wurde bei den Damen 18 kurz ebenfalls zweite. Auch ihre sehr guten konstanten Leistungen schlagen sich mit einer guten Klassierung auf der Jahrespunkteliste nieder. Mit 207 Punkten liegt sie mit nur 4 Punkten hinter der erstklassierten Hanna Wirz auf Rang 3.

Bei den Senioren reüssierte Thomas Hodler bei den Herren 35. Um lumpige 10 Sekunden musste der Urner den Sieg Remo Fischer überlassen.

Die beste Klassierung für die Urner am 9. Nationalen holte sich Sonja Würsten. In der Kategorie DAK holte sich die Schattdorferin den Sieg.

Mit Rang 9 noch in den Top Ten beendete Adolf Kempf bei den Herren 80 das Rennen. Mit bald 92 Jahren war er der mit Abstand älteste Teilnehmer des Wettkampfes. 

Am Sonntag, 7 10. 2018 ging es für die gut 1100 Teilnehmerinnen und Teilnehmer des 10. Nationalen Orientierungslaufes in die Höhe. Auf 1800 m ü. M. oberhalb des alpinen Skiortes Villars-sur-Ollon in den Waadtländer Alpen wies das Laufgebiet einen ganz anderen Charakter auf als am Tag zuvor. Die Athletinnen und Athleten trafen ein alpines, detailreiches, teils bewaldetes, teils offenes und unterschiedlich belaufbares Gelände an.

Belinda Gisler und Thomas Hodler holten für die OLG KTV Altdorf die Kastanien aus dem Feuer. In der Kategorie Damen 18 kurz wurde Belinda Gisler einmal mehr mit Rang zwei belohnt und auch Thomas Hodler wurde bei den Herren 35 erneut zweiter. 26 Sekunden fehlten Mirjam Würsten fürs Podest. Mit 42:36 wurde sie vierte bei den Damen 16. Isabelle Gisler aus Altdorf erkämpfte sich bei den Damen 14 Rang 6.

Bei den Seniorinnen wurde Cornelia Gisler-Musch aus Altdorf 7. bei den Damen 45 und Irène Baumann-Zurfluh 6. bei den Damen 50. Erneut 9. wurde auch Adolf Kempf bei den Herren 80. Das Team Alessandra und Renata Gisler aus Altdorf holte sich Rang 10 in der Kategorie offen kurz.

Auszug aus der Rangliste (Top10-Klassierungen):

09. Nationaler Langdistanz

  • 01. Sonja Würsten, Schattdorf (DAK)
  • 02. Mirjam Würsten, Schattdorf (D16)
  • 02. Belinda Gisler, Altdorf (D18K)
  • 02. Thomas Hodler, Goldau (H35)
  • 09. Adolf Kempf, Reckingen (H80)

10. Nationaler Langdistanz

  • 02. Belinda Gisler, Altdorf (D18K)
  • 02. Thomas Hodler, Goldau (H35)
  • 04. Mirjam Würsten, Schattdorf (D16)
  • 06. Isabelle Gisler, Altdorf (D14)
  • 06. Irène Baumann-Zurfluh, Altdorf (D50)
  • 07. Cornelia Gisler-Musch, Altdorf (D45)
  • 09. Adolf Kempf, Reckingen (H80)
  • 10. Alessandra und Renata Gisler, Altdorf (OK)

Zur Gesamtrangliste (09. Nationaler Langdistanz)

Zur Gesamtrangliste (10. Nationaler Langdistanz)